Informa-Betriebsausflug

Zum Betriebsausflug am 15. September 2017 waren die rund 50 fest angestellten Mitarbeiter von Informa in die „Römerwelt“ nach Bad Hönningen eingeladen. Nach einer kleinen Stärkung wurden zunächst zwei Gruppen gebildet, von denen die eine eine kurzweilige Führung mit vielen Informationen aus der Welt der Römer genoss, während die andere Gruppe sich im Bogenschießen übte. Das Wetter spielte zum Glück auch mit und so hatten alle viel Spaß und genossen gemeinsam den kleinen Ausflug in die Zeitgeschichte. Anschließend fuhr die ganze Gruppe in die Weinberge bei Leutesdorf, wo an einer Hütte mit wunderschönem Ausblick auf den Rhein gegrillt, geschlemmt und gefeiert wurde.

Empfehlen Sie diese Seite weiter:

Gebärdencafe Oktober

Informa gGmbH 
lädt ein zum  
Gebärdencafe 

Freitag, 20. Oktober 2017
ab 16.00 Uhr

Interessierte mit guten oder wenigen Gebärdensprachkenntnisse treffen sich bei Kaffee und Kuchen zum Austausch und Klönen!

Dieses Mal kann man beim Kürbisschnitzen mit machen!

• Kaffee und Kuchen pro Person  4,– € • Für einen Kürbis zum Schnitzen  2,– €  • (bitte beides anmelden, bitte Messer mitbringen!) •

Es werden Mitarbeiterinnen von Informa gGmbH dabei sein und natürlich gibt es auch wieder eine kleine Vokabeleinheit zum Üben!

Bitte AnmeldenUnter hhawacker@informa.org
oder telefonisch unter 02631/ 9171-10

Weiterlesen

Empfehlen Sie diese Seite weiter:

Neuigkeiten September

Bericht über Schulsozialarbeit

Ein schöner Bericht über unsere Schulsozialarbeit war in der letzten Woche in der „Rhein-Zeitung“.

Von Informa sind Susanne Heinemann und Susanne Kürten in der Schulsozia-larbeit tätig.

Susanne Heinemann ist Ansprechpartnerin für die Grundschule Oberbieber und die Grundschule an der Wied in Niederbieber.
Erreichbar ist sie unter 02631/9171-17 oder sheinemann@informa.org
Susanne Kürten ist Ansprechpartnerin für die Würfelsberg-Schule in Gladbach und die Grundschule St. Georg in Irlich.
Erreichbar ist sie unter 02631/ 9171-16 oder skuerten@informa.org


Ökumenischer Frauenfrühstückskreis zu Gast bei Informa

18 Jahre trifft sich nun schon regelmäßig vier Mal im Jahr der ökumenische Frauenfrühstückskreis im Gemeindehaus in Oberbieber und nun gab es zum 1. Mal einen „Außentermin“ für die Damen. Am Dienstag, dem 05.09.17 trafen sich rund 30 Frauen zu einem reichhaltigen Frühstück bei Informa. Nach der ausgiebigen Stärkung informierte Heike Hawacker mit einer kurzen Präsentation die vielen Bereiche und Aktivitäten von Informa gGmbH. Abgerundet wurde der kurzweilige Vormittag bei bester Laune mit einer Betriebsführung mit Marcel Daniel über das weitläufige Betriebsgelände und durch die vielen verschiedenen Abteilungen. Überrascht waren die Gäste über die Vielfâltigkeit und Offenheit für neue Herausforderungen unserer besonderen Firma. Ein gelungener Vormittag für alle Beteiligten!

—————————————————————————————————————

Wir brauchen Eure Hilfe!

Für ein umweltbewusstes Projekt mit unseren jugendlichen Teilnehmern bei Informa gGmbH suchen wir alte Jeans (dürfen auch kaputt und verschlissen sein!) oder bunte Baumwollstoffe und Stoffreste! „Upcycling“ ist nicht nur in aller Munde, sondern auch eine gute Sache, um jungen Menschen ein Gefühl für vorhandene Ressourcen und die Wiederverwertung von scheinbaren Abfallprodukten zu geben! Bitte schauen Sie Mal in Ihren Kleiderschrank und unterstützen Sie uns mit Ihren Spendenschätzen!

Abzugeben von Mo.-Do. von 8 – 16 Uhr oder Fr. von 8 – 14 Uhr bei Informa in der Schneiderei!

Empfehlen Sie diese Seite weiter:

Selbsthilfegruppe für Hörbeeinträchtigte

Mit großer Begeisterung fand am 17. Mai zum zweiten Male die Selbsthilfegruppe „Zwei Welten“ bei Informa statt. Bei schönem Wetter fand die Veranstaltung draußen statt. Mit der Begrüßung von unseren Mitarbeiterin Maria Fedorov konnte die Veranstaltung beginnen.
Sie wurde von Herr Jens Arbeiter begleitet, der ein Vortrag über Selbsthilfegruppen hielt.
Unsere Dolmetscherin Elena Parfenov übersetzte in Gebärdensprache, anschließend hatten die Teilnehmer die Möglichkeit Fragen zu stellen, sich auszutauschen und Feedback abzugeben.

 

Die nächsten Termine sind nach den Sommerferien am 23.8 und 20.9. 2017 von 17:00 bis 19:00 Uhr.

Jeder Hörbeeinträchtigte ist willkommen!!
Die Teilnahme ist kostenlos!

Anmeldung für: 20.9.2017 • Bitte bis: 19.9.2017

Bitte anmelden unter:
E-mail: mfedorov@informa.org • Mobil 0151 15 01 69 95

Fotos von früheren Veranstaltungen!

Empfehlen Sie diese Seite weiter:

Neue Gebärdensprachkurse

Sie möchten gerne die Deutsche Gebärdensprache lernen?
Wir bieten die passenden Kurse dazu an:

Anmeldung und weitere Infos

Heike Hawacker

Heike Hawacker
Verwaltungsangestellte
Telefon: 02631/  9171 – 10
Mail: hhawacker@informa.org

Es sind auch Gutscheine verfügbar!

gutschein_small

Weiterlesen

Empfehlen Sie diese Seite weiter:

Infos im Juni

Neue Maßnahme im Programm 

Die Trainingsmaßnahme nach dem Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) wird ab September 2017 eingestellt und es werden keine neuen Teilnehmer aufgenommen.

Dafür startet jetzt eine neue Maßnahme AKTIVIERUNG IN ARBEIT II

weitere Informationen erhalten sie über den Link
>>AKTIVIERUNG IN ARBEIT II <<


Diakonie Katastrophenhilfe in Berlin 

Es wurde von der Diakonie Katastrophenhilfe in Berlin ein Spendenaufruf gestartet.

———————————————————————————

Mitgliederversammlung des Fördervereins für Hörgeschädigte e.V.

Zur jährlichen Mitgliederversammlung hatte der Förderverein am 13. Juni 2017 in die Räumlichkeiten bei Informa eingeladen. Nach einer kurzweiligen Versammlung, bei der auch der Vorstand entlastet wurde, wurde Draußen bei bester Stimmung gegrillt und geklönt. Im nächsten Jahr stehen dann wieder neue Wahlen an!

 

———————————————————————————

Ersthelferschulung bei Informa

Am 9.6.17 haben 11 Mitarbeiter von Informa an einer ganztägigen Ersthelferschulung teilgenommen, die auch von zwei Gebärdensprachdolmetscherinnen begleitet wurde.
Wir haben viel gelernt ,viel gelacht und haben unsere Erste-Hilfe-Kenntnisse wieder aufgefrischt.
Ein ganz herzliches Dankeschön an Lukas vom DRK Ortsverein Linz für die kompetente und sehr kurzweilige Schulung!
Es war wirklich toll!

———————————————————————————

Einsatz von Informa gGmbH bei der Berufs- und Studienorientierung an der Freien christlichen Realschule plus am 01.06.2017

Einsatz von Informa gGmbH bei der Berufs- und Studienorientierung an der Freien christlichen Realschule plus am 01.06.2017
Die Freie christliche Realschule plus in Heimbach-Weis lud am 01.06.2017 das erste Mal Schüler, Eltern, Lehrer und Betriebe zu einem Berufs- und Studienorientierungstag ein.
Vorträge, Workshops und Informationsstände zum Thema „Berufsorientierung“ und nicht zuletzt auch die gute Versorgung an Getränken und Snacks machten den Tag für alle zu einem besonderen Erlebnis.
Informa gGmbH arbeitet mit der Schule im Rahmen der Berufsorientierung in Vorbereitung auf den Praxistag zusammen und präsentierte sich ebenfalls in Form eines Infostandes.
Viele Schulabgänger nahmen die Gelegenheit wahr, sich über Informa, aber auch über die anderen vertretenen Firmen zu informieren und sich auf die Zukunft im Berufsleben vorzubereiten.

 

Empfehlen Sie diese Seite weiter:

Phantastisches Sommerfest am 6. Mai 2017 gefeiert

Zum traditionellen Sommerfest mit dem Thema „Fest der Kulturen „ hatte Informa am Samstag, dem 6. Mai 2017 eingeladen.

Dank des guten Wetters und des vielseitigen Programmangebots waren viele hörende und gehörlose Interessenten gekommen und erfreuten sich auch an den internationalen kullinarischen Köstlichkeiten. Zur guten Stimmung trug zunächst Trommler Pio aus Datzeroth mit seiner Gruppe bei und auch beim anschließenden Trommelworkshop gab es viel Andrang. Um 14 Uhr gab es einen weiteren Festhöhepunkt. Oberbürgermeister Nikolaus Roth taufte feierlich ein Boot, was die Schüler von Informa in vielen Arbeitsstunden gebaut hatten. Die finanziellen Mittel dafür stammten größtenteils aus einer Spende, die bei der Neueröffnung des Drogeriemarktes dm im letzten Sommer für dieses Jugendprojekt an Informa übergeben wurde. Damals hatte Bürgermeister Roth persönlich eine Stunde lange bei dm an einer Kasse gesessen und alle Einnahmen dieser Stunde, rund 1200,– € , wurden für das Bootsprojekt weiter gegeben. Das Ergebnis beeindruckte alle Besucher und nach dieser Taufe wird das Boot nun auch bald zu Wasser gelassen. Kinderschminken, Kettenbasteln, Filzangebote, Stockbrot mit den Pfadfindern, Feuerlöschen mit der Jugendfeuerwehr, Torwandschießen, eine Fotostation des Fördervereins für Hörgeschädigte, Betriebsführungen in Laut – und Gebärdensprache, ein internationaler Mini-Gebärdenkurs, Hüpfburg, Kletterberg und vieles mehr sorgten für eine kurzweilige Zeit bei Informa . Die Tombola mit über 400 hochwertigen, gespendeten Preisen war ein weiterer Höhepunkt des Festes und war schnell ausverkauft. Für alle Gäste und Mitarbeiter war es ein gelungenes Fest, was Vorfreude auf das Sommerfest 2018 macht, wenn Informa gGmbH, die aus dem 1975 gegründeten Förderverein für Hörgeschädigte heraus entstanden ist, sein 20-jähriges Jubiläum feiert!

Empfehlen Sie diese Seite weiter:

InForma im Phantasialand

Phantastischer Ausflug ins Phantasialand mit Gehörlosen

land_02Kurz vor den Weihnachtstagen hatte Informa gGmbH gehörlose und schwerhörige Klienten zu einem Ausflug ins Phantasialand in Brühl eingeladen. Mit dem Motto „Wintertraum“ präsentierte das Phantasialand atemberaubende Kulissen und fabelhafte Winterlandschaften, über die alle Teilnehmer nur staunen konnten. Viele Attraktionen hatten geöffnet und wurden mit Freude ausprobiert. So konnten die Ausflügler auch auf flotten Kufen über eine spektakuläre Eisfläche tanzen oder sich von den wunderschönen Winter-Shows begeistern lassen. Das Phantasialand war so weihnachtlich und märchenhaft dekoriert, dass die Teilnehmer auch immer wieder ihre Handys und Fotoapparate zückten, um den tollen Tag in Bildern festzuhalten. Alle waren sich einig, dass dies ein schöner Ausflug war, der bei allen weihnachtliche Gefühle weckte und noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Es wurde auch ein Artikel in der Rheinzeitung veröffentlicht!

2017_01_13_phantasialand

Empfehlen Sie diese Seite weiter:

Konversationsabend in Gebärdensprache

Wie versprochen, bieten wir nun „Konversationsabende“ in Gebärdensprache an.

Diese sind zum Üben und auch Weiterbilden gedacht, da viele ehemalige Gebärdenkurs-Teilnehmer wenig Gelegenheit haben, das Erlernte stetig anzuwenden und somit zu festigen.
Teilnehmer sollten die Kenntnisse von DGS III mitbringen, das bedeutet, Sie sollten folgendes gelernt haben und können: Fingeralphabet, grundlegende Vokabeln (Anrede und Begrüßung, W- Fragen), Rollenwechsel in der Erzählung, Lokative 040Sätze (Figur-Grund-Prinzip), Verneinungen, Personenbeschreibungen, Richtungsgebärden.

Teilnehmen können natürlich auch Menschen, die Ihre Gebärdenkompetenz nicht in Kursen, sondern z. B. in der Familie als Kind gehörloser Eltern o. ä. erworben haben.

Wir freuen uns über jeden Teilnehmer und bitte trauen Sie sich, einfach einmal daran teilzunehmen. Es soll eine offene Diskussionsrunde in Gebärdensprache werden, bei der man etwas lernt, sicherer in der Gebärdensprache wird und der Spaßfaktor ist natürlich auch sehr wichtig!

Wir hoffen, dass reichlich Teilnehmer das Angebot annehmen. Sollte sich nur eine Mini-Gruppe oder Einzelkämpfer einfinden, werden wir im neuen Jahr dieses Angebot nicht mehr machen können.
Pro Abend möchten wir  um 10,– € pro Person bitten, die bei Ankunft vor Veranstaltungsbeginn zu entrichten sind. Quittungen liegen bereit.

Bitte achten Sie auf pünktliches Erscheinen. Um besser planen zu können (z. B. Anzahl der Stühle oder Kopien), wird um Anmeldung gebeten.

Wir freuen uns auf viele Teilnehmer!

Empfehlen Sie diese Seite weiter:

DANKE

Spendenübergabe im SPD-Lädchen

spende_01Als Vertreterin für Informa gGmbH war Heike Hawacker heute zur Feierstunde mit Spendenübergabe ins SPD-Lädchen in der Neuwieder Marktstraße eingeladen. Die vielen ehrenamtlichen Helferinnen des Lädchens hatten im Laufe des Jahres fleißig die gespendeten Kleidungsstücke, Spielsachen, Bücher und Kinderwagen verkauft und konnten nun die Erlöse an soziale Einrichtungen oder Vereine weitergeben. Neben Informa hatte man noch 10 andere Spendenempfänger eingeladen, so z. B. einen Vertreter des Kinderheims in Oberbieber oder die Organisatorin der Tschernobyl Kinderhilfe Heimbach-Weis. Die Ehrenamtlerinnen des Lädchens ernteten viel Lob und tosenden Beifall für ihre wertvolle Arbeit. Glücklich waren natürlich auch alle Spendenempfänger, deren Projekte von den Frauen vorher genau geprüft wurden. 

Ganz, ganz herzlichen Dank, liebe Lädchen-Frauen für Euer Engagement und die Spende an Informa gGmbH. Wir fühlen uns Euch sehr verbunden und auch wir unterstützen gerne Eure Arbeit!

Artikel in der Rheinzeitung

rhein-zeitung_artikel

Empfehlen Sie diese Seite weiter: