Neuigkeiten November

Empfehlen Sie diese Seite weiter:

Sozialpädagogin / Sozialpädagogen in Vollzeit oder Teilzeit

Ab sofort suchen wir eine Sozialpädagogin / einen Sozialpädagogen in Vollzeit oder Teilzeit

Die Informa gGmbH bietet unterstützende Dienstleistungen und Beratungen für Hörgeschädigte, sowie Menschen mit anderen Behinderungen oder sozio­kulturellen Beein­trächtigungen an. An diese Dienstleistungen und Beratungen schließt sich ein Zweckbetrieb an, in dem Erprobung, Qualifizierung und Beschäftigung ermöglicht wird.

Ab sofort suchen wir

einen Sozialpädagogen/ eine Sozialpädagogin

in Vollzeit oder Teilzeit

In den Arbeitsbereichen Arbeitsvermittlung, Unterstützung von Jugendlichen und der Flüchtlingsarbeit. Erfahrungen in einem dieser Bereiche ist erwünscht.

Weiterlesen

Empfehlen Sie diese Seite weiter:

Schöne Geschenkideen

Workshop in Laut- und Gebärdensprache

nur mit Anmeldung! Teilnehmerzahl ist begrenzt!

———————————————————————————-

Insektenhotel

 

Sie suchen ein außergewöhnliches Weihnachtsgeschenk mit ökologischem Hintergrund?
Auf Bestellung fertigen wir bei Informa gGmbH Insektenhotels – auch nach Ihren Größenwünschen!

Das Modell auf dem Foto misst ca. 56 cm X 90 cm X 13 cm und würde 29 € kosten!

Anfragen an kgleichauf@informa.org oder telefonisch unter:
02631 9171 -30

 

 

 

———————————————————————————————————–

Gelungener Abend zum Thema gesunde Ernährung

Am 07.11.17 hatte Informa gGmbH zu einem kostenlosen Vortrag mit der Ernährungsberaterin Frau Kirchmann aus Weißenthurm eingeladen. Das Thema „gesunde Ernährung“ lockte über 30 Interessierte, größtenteils mit Hörschädigung, aller Altergruppen an. Der Abend wurde von zwei Gebärdensprachdolmetscherinnen begleitet. Anschaulich erklärte Frau Kirchmann anhand von Ernährungspyramiden, Fotokarten und Ernährungsbausteinen, wie man sich gesund ernähren kann, ohne mühsam Lebensmitteltabellen studieren und Kalorien zählen zu müssen. Auch die Anwesenden stellten konkrete Fragen, wie z. B. ob Rotwein viele Kalorien hat, wo versteckte Fettfallen liegen oder wie man sich die Süßigkeiten an einem Fernsehabend sinnvoll einteilen kann. Während des Vortrags wurden auch die Kinder kostenlos von einer Informa-Pädagogin im angrenzenden Spielzimmer betreut.
Letztendlich war es ein rundum gelungener Abend!

Empfehlen Sie diese Seite weiter:

Neuigkeiten August

Aubachfest

Zu einem kleinen „Aubachfest“ auf dem Gelände des Campinglatzes Oberbieber hatten am Mittwoch, dem 23.08.2017 die Informa gGmbH aus Oberbieber, sowie die Ortsvorsteherin Ingrid Ely-Herbst eingeladen.
Bei allerschönstem Sommerwetter waren viele Interessenten, darunter auch Mitarbeiter der Stadt- und Kreisverwaltung Neuwied, der Einladung gefolgt.
Klaus Gleichauf von Informa ist es ein großes Anliegen, zusammen mit Anwohnern das Thema Aubach und Naturschutz in Oberbieber voran zu bringen. So waren auch der städtische Kindergarten, der evangelischen Kindergarten, die Kinzingschule, die Grundschule Oberbieber, die Seniorenresidenz Oberbieber und die Pfadfindergruppe St. Georg mit von der Partie. Die Kinder und Jugendlichen und auch ein paar mutige Erwachsene zogen rasch die Schuhe aus und forschten im Aubach nach Flusskrebsen und allerhand anderem Getier. Zuvor hatten die Organisatoren auch kleine Spielzeugfiguren in Form von Fröschen und Schlangen im Bach versteckt, die die Kinder mit Entzücken suchten und natürlich mit nach Hause nehmen durften. Sehr große Bewunderung bekam auch ein Junge, der einen echten Regenwurm aus dem Aubach fischte.
In den von Informa -Mitarbeiten aufgebauten Zelten gab es nicht nur viele Informationen, sondern auch leckeren Quarkdip mit Gemüsesticks, die größtenteils aus dem eigenen Anbau von Informa stammten. Für alle Beteiligten war dieses kleine Fest eine gelungene, informative Veranstaltung , bei der der Austausch und die zukünftigen gemeinsamen Pläne rund um den Aubach im Vordergrund standen. Alle freuen sich schon auf die nächsten gemeinsamen Aktionen.

—————————————————————————————————

Vater-Sohn-Projekt bei Informa

Klaus Gleichauf hatte am 28. Juli Väter und Söhne eingeladen, um gemeinsam Insektenhotels zu bauen.  Mit viel Motivation und Energie waren alle „Männer“ bei der Sache. Die Söhne staunten, was ihre Papas so alles können und so mancher Vater wunderte sich, was der Sohn schon alleine oder mit kleiner Hilfe auf die Beine stellen kann. Vor allem aber hatten alle viel Spaß und die Insekten freuen sich über ihre Hotels!

—————————————————————————————————

Neue Systemische Beraterinnen bei Informa
Nach zwei Jahren intensivter Weiterbildung bei ISTN in Vallendar haben unsere Sozialpädagoginnen Kerstin Comes und Susanne Heinemann nun ihren Abschluss als systemische Beraterinnen gemacht.
Mit Heike Louis gibt es nun bei Informa drei gebärdenkompetente Mitarbeiterinnen, die Elterncoaching, interne Mitarbeiter-Fortbildungen und teambildende Maßnahmen anbieten können.

Herzlichen Glückwunsch Kerstin und Susanne!

Empfehlen Sie diese Seite weiter:

10-jähriges Dienstjubiläum bei Informa

Heike Hawacker hat 10 Jähriges Jubiläum gefeiert!
Heike besetzt für Informa die Landesdolmetscherzentrale und macht viele wichtige Aufgaben in der Verwaltung und der Öffentlichkeitsarbeit !
Danke für deinen wertvollen Einsatz liebe Heike!

Fotos 

Empfehlen Sie diese Seite weiter:

Neuigkeiten aus Informa

Melanie Penner und Maria Fedorov haben ihre Ausbildungen erfolgreich beendet!

Gleich zwei Ausbildungsabschlüsse gab es letzte Woche bei Informa zu feiern.
Maria Fedorov ist die erste Gehörlose, die bei Informa gGmbH zum Peer-Councelor („Menschen mit Einschränkungen beraten andere Menschen mit gleichen Einschränkungen“) ausgebildet wurde. Die schriftlichen und praktischen Prüfungen meisterte Maria nach 2 Jahren Ausbildungszeit mit Bravur. Ein großes Lob geht auch an Alex Gras und Susanne Kürten, die die Ausbildung begleiteten und mit Herz und Engagement dabei waren.

Melanie Penner hat ihr duales Studium im Bereich Bildung und Erziehung abgeschlossen und ist nun staatlich anerkannte Sozialpädagogin B.A. Während ihres Studiums hat sie in Teilzeit bei Informa gGmbH gearbeitet und unsere Arbeit mit ihren jungen, innovativen Ideen wertvoll bereichert.

Herzlichen Glückwunsch, liebe Melanie und liebe Maria!
Wir sind stolz, euch beide in unserem Team zu haben!

Fotos

Empfehlen Sie diese Seite weiter:

Sprechstunde bei Informa in Neuwied

+++ Sprechzeiten in Neuwied !!! +++

Ab sofort findet die Sprechstunde nur noch jeden 1. Dienstag im Monat statt:

von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr

An folgenden Terminen sind wir für Sie da:

03. Januar 2017
07. Februar 2017
07. März 2017
04. April 2017
02. Mai 2017
13. Juni 2017
04. Juli 2017
01. August 2017
05. September 2017
10. Oktober 2017
07. November 2017
05. Dezember 2017

Sprechstunden als pdf Download Hier

Gerne können Sie bei Bedarf Termine mit uns vereinbaren.

Ihr Informa Team

Empfehlen Sie diese Seite weiter:

News

Treffen mit Malu Dreyer

2017_01_07

Ein schönes Foto vom Wiedersehen von unserer Gebärdensprachdolmetscherin Elena Parfenov mit der Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz Malu Dreyer beim Neujahrsempfang der SPD in Trier am 7. Januar 2017.

—————————————————————————

Weihnachtsfeier im RIS 1997

Wer erkennt sich wieder?

Wer erkennt sich wieder?
Das Foto zeigt die Weihnachtsfeier des „ReIntegrationsseminars“ an Weihnachten 1997. In diesem Seminar wurden Gehörlose auf Ihre Arbeit auf dem 1. Arbeitsmarkt vorbereitet und bei Bewerbungen unterstützt. Die Bedingungen waren zunächst recht schlecht, da viele der Teilnehmer neben der Gehörlosigkeit auch einen Migrationshintergrund hatten und teilweise nicht einmal die Gebärdensprache beherrschten. Dennoch schafften es die damaligen „Trainer“ Gunthard Kissinger, Fritz Wieth, Gabi Uzuner und Heike Louis ALLE Teilnehmer in eine feste Arbeit zu vermitteln.


Auf dem Foto ganz links sieht man Jakob Regehr, der erst kurze Zeit vor diesem Seminar aus Rußland nach Deutschland übergesiedelt war. Jakob arbeitete nach dem Seminar zunächst in der Druckerei von Informa und als diese aufgelöst wurde, konnte Jakob im Produktionsbereich von Informa vorzugsweise im sogenannten Liegenbau (hier werden Krankenliegen hergestellt) weiter beschäftigt werden. Ende November 2016 war dann der große Tag da und Jakob konnte in seine wohlverdiente Rente gehen. Bei der Informa-Weihnachtsfeier 2016 wurde er verabschiedet, beschenkt und er bekam viel Applaus für seinen jahrelangen Einsatz. Als Mini-Jobber bleibt er unserer Firma noch erhalten, worüber alle Kollegen sehr glücklich sind.

 
Die Vermittlung von behinderten und nicht behinderten Menschen in Arbeit ist heute noch eine Aufgabe von Informa. Hier ist Alexandra Gras die Ansprechpartnerin und wird noch heute von den erfahrenen „alten Hasen“ Fritz Wieth und Heike Louis unterstützt.
Wer Kontakt mit Frau Gras aufnehmen möchte, kann sich unter agras@informa.org oder 02631/ 9171-24 gerne melden!

Empfehlen Sie diese Seite weiter:

Weihnachtsfeier 2016

2016_12_09_aInforma hatte alle Mitarbeiter, Praktikanten, Maßnahmeteilnehmer und Vorstandsmitglieder am Freitag, dem 09. Dezember zu einer kurzweiligen Weihnachtsfeier eingeladen.

Mit großem Engagement hatten alle im Vorfeld dazu beigetragen, dass wir ein schönes Fest feiern konnten. Ob nun beim Aufbau der Sitzgelegenheiten in unserer Produktionshalle, Geschenke verpacken oder dekorieren … alle packten mit an! Besonders viel Lob bekam das Küchenteam, zu dem Jürgen, Sissi, Giosi, Melina und Manuela gehörten. Nicht nur das Buffet mit deftigen Speisen war traumhaft gut, sondern sie überraschten auch noch mit einer selbstgemachten Eisbombe zum Nachtisch. Mit dieser „Bombenstimmung“ ging es dann weiter mit dem Krippenspiel, welches in Laut- und Gebärdensprache ausgeführt wurde.

Unsere Geschäftsführer Heike Louis und Klaus Gleichauf sprachen einige kurzweilige Worte und Pfarrer Detlef Kogge bereicherte die Feier mit einer lustigen Geschichte. Zum Dank für eine gute Zusammenarbeit wurden Geschenke verteilt und viele, viele Lobesworte gesprochen oder gebärdet. Sehr beliebt war auch unsere Fotostation, die viele nutzten, um sich mit Kollegen ablichten zu lassen. Ein rundum gelungenes, spaßiges Fest!

 

Empfehlen Sie diese Seite weiter:

Wir suchen einen Sozialpädagogen/ eine Sozialpädagogin

Ab sofort suchen wir

einen Sozialpädagogen/ eine Sozialpädagogin

in Vollzeit oder 30Std.

Einsatzmöglichkeiten sind: Ambulante Hilfen, Maßnahme ÜSB (Übergang Schule-Beruf), allgemeine Beratung. Der Einsatz erfolgt vorwiegend im nördlichem Rheinland Pfalz. Daher ist ein Führerschein zwingend erforderlich.

Neben den fachlichen Qualifikationen erwarten wir die  Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten, zeitliche Flexibilität, Einsatzbereitschaft und eine gute Anpassungsfähigkeit an Menschen mit Beeinträchtigungen. Eine Bereitschaft die Deutsche Gebärdensprache zu erlernen sollte vorhanden sein. Weiterlesen

Empfehlen Sie diese Seite weiter: