Informa informierte über gelebte Inklusion & Artikel Rheinzeitung

Informa informierte über gelebte Inklusion

Reden mit den Händen – Gebärden Café der Informa gGmbH am 5. Mai

Anlässlich des „Aktion-Mensch-Tages“ am 05.05.15 verlagerten wir das beliebte Gebärdencafe auf den Luisenplatz in Neuwied. Passanten wurden zu Kaffee und Kuchen eingeladen und jeder spontane Gast konnte ein paar einfache Gebärden erlernen und sich über Hörbeeinträchtigung, Gehörlosigkeit und Inklusion von Hörbeeinträchtigten informieren. Diese Aktion, die auch in Zusammenarbeit mit dem Förderverein für Hörgeschädigte e.V. organisiert wurde, fand sehr großes Interesse und viele Fragen, besonders zu dem Thema, wie Inklusion gelebt werden kann und schon praktiziert wird, konnten beantwortet werden. Alle hatten viel Spaß und waren sich einig, dass diese öffentliche Aktion sehr gelungen ist!

Die nächsten Treffen zum Gebärdencafe finden wieder bei Informa gGmbH in Neuwied-Oberbieber statt. Neue Termine sind am 12.06.15 und 03.07.15 um 16 Uhr. Interessenten möchten sich bitte anmelden 02631/9171-10 oder hhawacker@informa.org.

informa_rheinzeitung_small

Empfehlen Sie diese Seite weiter:

! Wohlfühlwochenende !

haus-funtasie_1_0

Bitte Anmeldeschluss beachten: 15.11.2013

Unter dem Motto „Gemeinsame Wege finden“ planen wir ein Wochenende für hörgeschädigte Familien, Alleinerziehende, Paare und Einzelpersonen.

Wann?

1. Wochenende im Advent: 29.11.2013 – 01.12.2013

spielplatz02

Was?

Entspannung – Abenteuer – Spaß – Spiel – Gutes Essen – Plaudern – Wohlfühlen

  • Übernachtung in 2-, 3- und 4- Bettzimmern mit Dusche/WC
  • Frühstück, Mittagessen, Kaffee + Kuchen, Abendbrot
    Weiterlesen

Empfehlen Sie diese Seite weiter:

Hilfe auch für hörgeschädigte Kinder aus den Flutgebieten

Initiative FluthilfeAuch wir von Informa Zentrum für Hörgeschädigte gGmbH, sind sehr betroffen von dem Schicksal der Menschen aus den Flutgebieten in Deutschland.

Aus diesem Grund hat Informa Zentrum für Hörgeschädigte gGmbH zusammen mit anderen Personen und Institutionen die Initiative „Fluthilfe“ gegründet.

Die Initiative „Fluthilfe“ lädt zusammen mit der AWO Rheinland, 50 Kinder aus dem Flutgebiet Grimma nach Neuwied ein, um dort für 15 Tage eine unbeschwerte Zeit zu verbringen. Für die Kinder wird es ein tolles Freizeitprogramm geben, wie z. B. Zoobesuch, Phantasialand, Römerwelt, Kinderworkshops und vieles mehr.

Wir setzen uns dafür ein, dass auch hörgeschädigte Kinder oder Kinder von hörgeschädigten Eltern an dieser Freizeit teilnehmen und auch in Gebärdensprache kommunizieren können.   Weiterlesen

Empfehlen Sie diese Seite weiter: