Phantastisches Sommerfest am 6. Mai 2017 gefeiert

Zum traditionellen Sommerfest mit dem Thema „Fest der Kulturen „ hatte Informa am Samstag, dem 6. Mai 2017 eingeladen.

Dank des guten Wetters und des vielseitigen Programmangebots waren viele hörende und gehörlose Interessenten gekommen und erfreuten sich auch an den internationalen kullinarischen Köstlichkeiten. Zur guten Stimmung trug zunächst Trommler Pio aus Datzeroth mit seiner Gruppe bei und auch beim anschließenden Trommelworkshop gab es viel Andrang. Um 14 Uhr gab es einen weiteren Festhöhepunkt. Oberbürgermeister Nikolaus Roth taufte feierlich ein Boot, was die Schüler von Informa in vielen Arbeitsstunden gebaut hatten. Die finanziellen Mittel dafür stammten größtenteils aus einer Spende, die bei der Neueröffnung des Drogeriemarktes dm im letzten Sommer für dieses Jugendprojekt an Informa übergeben wurde. Damals hatte Bürgermeister Roth persönlich eine Stunde lange bei dm an einer Kasse gesessen und alle Einnahmen dieser Stunde, rund 1200,– € , wurden für das Bootsprojekt weiter gegeben. Das Ergebnis beeindruckte alle Besucher und nach dieser Taufe wird das Boot nun auch bald zu Wasser gelassen. Kinderschminken, Kettenbasteln, Filzangebote, Stockbrot mit den Pfadfindern, Feuerlöschen mit der Jugendfeuerwehr, Torwandschießen, eine Fotostation des Fördervereins für Hörgeschädigte, Betriebsführungen in Laut – und Gebärdensprache, ein internationaler Mini-Gebärdenkurs, Hüpfburg, Kletterberg und vieles mehr sorgten für eine kurzweilige Zeit bei Informa . Die Tombola mit über 400 hochwertigen, gespendeten Preisen war ein weiterer Höhepunkt des Festes und war schnell ausverkauft. Für alle Gäste und Mitarbeiter war es ein gelungenes Fest, was Vorfreude auf das Sommerfest 2018 macht, wenn Informa gGmbH, die aus dem 1975 gegründeten Förderverein für Hörgeschädigte heraus entstanden ist, sein 20-jähriges Jubiläum feiert!

Gebärdencafe on Tour

Am 10. Mai fand ein Gebärdencafe in der Neuwieder Fußgängerzone in der Nähe von Orsay mit vielen Informationen zu „Aktion Mensch“, gelebte Inklusion und Gebärdensprache statt.

 

10-jähriges Dienstjubiläum bei Informa

Heike Hawacker hat 10 Jähriges Jubiläum gefeiert!
Heike besetzt für Informa die Landesdolmetscherzentrale und macht viele wichtige Aufgaben in der Verwaltung und der Öffentlichkeitsarbeit !
Danke für deinen wertvollen Einsatz liebe Heike!

Fotos 

Neuigkeiten aus Informa

Melanie Penner und Maria Fedorov haben ihre Ausbildungen erfolgreich beendet!

Gleich zwei Ausbildungsabschlüsse gab es letzte Woche bei Informa zu feiern.
Maria Fedorov ist die erste Gehörlose, die bei Informa gGmbH zum Peer-Councelor („Menschen mit Einschränkungen beraten andere Menschen mit gleichen Einschränkungen“) ausgebildet wurde. Die schriftlichen und praktischen Prüfungen meisterte Maria nach 2 Jahren Ausbildungszeit mit Bravur. Ein großes Lob geht auch an Alex Gras und Susanne Kürten, die die Ausbildung begleiteten und mit Herz und Engagement dabei waren.

Melanie Penner hat ihr duales Studium im Bereich Bildung und Erziehung abgeschlossen und ist nun staatlich anerkannte Sozialpädagogin B.A. Während ihres Studiums hat sie in Teilzeit bei Informa gGmbH gearbeitet und unsere Arbeit mit ihren jungen, innovativen Ideen wertvoll bereichert.

Herzlichen Glückwunsch, liebe Melanie und liebe Maria!
Wir sind stolz, euch beide in unserem Team zu haben!

Fotos

Gebärdenvideos mit Informa-Mitarbeitern

Im Auftrag des Bildungsministeriums Rheinland-Pfalz hatten im Jahr 2016 Informa-Mitarbeiter Gebärdenvideos erstellt, die nun im Rahmen der Inklusion auf dem Bildungsserver Rheinland-Pfalz veröffentlicht wurden.

Erklärt wird das Thema: Inklusion in der Schule.

Schaut doch mal rein!

Alle Videos können unter den folgenden Links angeschaut werden.

http://inklusion.bildung-rp.de/infos-in-gebaerdensprache.html

(Quelle: Bildungsministeriums www.inklusion-bildung.rp.de)

Sollten die Videos nicht automatisch starten, so können Sie, sie auch bei Youtube angeschaut werden

https://www.youtube.com/watch?v=w7di8Z2vHbg
https://www.youtube.com/watch?v=1tSIP0C6zw4
https://www.youtube.com/watch?v=DYfw8Oxmhk8
https://www.youtube.com/watch?v=FymCkq9eIos

Sprechstunde bei Informa in Koblenz

+++ Sprechstunden in Koblenz +++

Ab sofort findet die Sprechstunden in Koblenz immer  von 16:00 bis 18:00 Uhr statt: 
Bogenstraße 52, Bethesda St. Martin gGmbH

1. Stock, Büro Fr. Müller

An folgenden Terminen sınd wir für Sie da:

14.Februar 2017
14. März 2017
18. April 2017
16. Mai 2017
20. Juni 2017
18. Juli 2017
15. August 2017
19. September 2017
17. Oktober 2017
14. November 2017
Im Dezember findet keine Sprechstunde statt

Gerne können Sie bei Bedarf Termine mit uns vereinbaren.

Download als pdf Datei Hier ! 

BITTE ANMELDEN !

Ihr Informa Team

Sprechstunde bei Informa in Neuwied

+++ Sprechzeiten in Neuwied !!! +++

Ab sofort findet die Sprechstunde nur noch jeden 1. Dienstag im Monat statt:

von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr

An folgenden Terminen sind wir für Sie da:

03. Januar 2017
07. Februar 2017
07. März 2017
04. April 2017
02. Mai 2017
13. Juni 2017
04. Juli 2017
01. August 2017
05. September 2017
10. Oktober 2017
07. November 2017
05. Dezember 2017

Sprechstunden als pdf Download Hier

Gerne können Sie bei Bedarf Termine mit uns vereinbaren.

Ihr Informa Team

News

Treffen mit Malu Dreyer

2017_01_07

Ein schönes Foto vom Wiedersehen von unserer Gebärdensprachdolmetscherin Elena Parfenov mit der Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz Malu Dreyer beim Neujahrsempfang der SPD in Trier am 7. Januar 2017.

—————————————————————————

Weihnachtsfeier im RIS 1997

Wer erkennt sich wieder?

Wer erkennt sich wieder?
Das Foto zeigt die Weihnachtsfeier des „ReIntegrationsseminars“ an Weihnachten 1997. In diesem Seminar wurden Gehörlose auf Ihre Arbeit auf dem 1. Arbeitsmarkt vorbereitet und bei Bewerbungen unterstützt. Die Bedingungen waren zunächst recht schlecht, da viele der Teilnehmer neben der Gehörlosigkeit auch einen Migrationshintergrund hatten und teilweise nicht einmal die Gebärdensprache beherrschten. Dennoch schafften es die damaligen „Trainer“ Gunthard Kissinger, Fritz Wieth, Gabi Uzuner und Heike Louis ALLE Teilnehmer in eine feste Arbeit zu vermitteln.


Auf dem Foto ganz links sieht man Jakob Regehr, der erst kurze Zeit vor diesem Seminar aus Rußland nach Deutschland übergesiedelt war. Jakob arbeitete nach dem Seminar zunächst in der Druckerei von Informa und als diese aufgelöst wurde, konnte Jakob im Produktionsbereich von Informa vorzugsweise im sogenannten Liegenbau (hier werden Krankenliegen hergestellt) weiter beschäftigt werden. Ende November 2016 war dann der große Tag da und Jakob konnte in seine wohlverdiente Rente gehen. Bei der Informa-Weihnachtsfeier 2016 wurde er verabschiedet, beschenkt und er bekam viel Applaus für seinen jahrelangen Einsatz. Als Mini-Jobber bleibt er unserer Firma noch erhalten, worüber alle Kollegen sehr glücklich sind.

 
Die Vermittlung von behinderten und nicht behinderten Menschen in Arbeit ist heute noch eine Aufgabe von Informa. Hier ist Alexandra Gras die Ansprechpartnerin und wird noch heute von den erfahrenen „alten Hasen“ Fritz Wieth und Heike Louis unterstützt.
Wer Kontakt mit Frau Gras aufnehmen möchte, kann sich unter agras@informa.org oder 02631/ 9171-24 gerne melden!

InForma im Phantasialand

Phantastischer Ausflug ins Phantasialand mit Gehörlosen

land_02Kurz vor den Weihnachtstagen hatte Informa gGmbH gehörlose und schwerhörige Klienten zu einem Ausflug ins Phantasialand in Brühl eingeladen. Mit dem Motto „Wintertraum“ präsentierte das Phantasialand atemberaubende Kulissen und fabelhafte Winterlandschaften, über die alle Teilnehmer nur staunen konnten. Viele Attraktionen hatten geöffnet und wurden mit Freude ausprobiert. So konnten die Ausflügler auch auf flotten Kufen über eine spektakuläre Eisfläche tanzen oder sich von den wunderschönen Winter-Shows begeistern lassen. Das Phantasialand war so weihnachtlich und märchenhaft dekoriert, dass die Teilnehmer auch immer wieder ihre Handys und Fotoapparate zückten, um den tollen Tag in Bildern festzuhalten. Alle waren sich einig, dass dies ein schöner Ausflug war, der bei allen weihnachtliche Gefühle weckte und noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Es wurde auch ein Artikel in der Rheinzeitung veröffentlicht!

2017_01_13_phantasialand