Hilfe auch für hörgeschädigte Kinder aus den Flutgebieten

Initiative FluthilfeAuch wir von Informa Zentrum für Hörgeschädigte gGmbH, sind sehr betroffen von dem Schicksal der Menschen aus den Flutgebieten in Deutschland.

Aus diesem Grund hat Informa Zentrum für Hörgeschädigte gGmbH zusammen mit anderen Personen und Institutionen die Initiative „Fluthilfe“ gegründet.

Die Initiative „Fluthilfe“ lädt zusammen mit der AWO Rheinland, 50 Kinder aus dem Flutgebiet Grimma nach Neuwied ein, um dort für 15 Tage eine unbeschwerte Zeit zu verbringen. Für die Kinder wird es ein tolles Freizeitprogramm geben, wie z. B. Zoobesuch, Phantasialand, Römerwelt, Kinderworkshops und vieles mehr.

Wir setzen uns dafür ein, dass auch hörgeschädigte Kinder oder Kinder von hörgeschädigten Eltern an dieser Freizeit teilnehmen und auch in Gebärdensprache kommunizieren können.  

Die Kinder bekommen einen Schlafsack, neue Kleidung und Taschengeld. Die Freizeit ist für die Kinder  aus Grimma und deren Eltern kostenlos. Die Finanzierung erfolgt durch Sach- und Geldspenden und teilweise über die AWO Rheinland.

Weitere Informationen auf Facebook

Spendenkonto:

AWO Kindertagesstätte Neuwied

Stichwort: Kinderhilfe Grimma | Kontonummer 108708 | BlZ 57460117

Wer noch Kinder kennt, die aus dem Flutgebiet kommen und gerne dabei sein wollen bitte melden bei Heike Zernack Informa Zentrum für Hörgeschädigte gGmbH hzernack@informa.org

Schirmherrschaft:

Roger Lewentz, Innenminister Rheinland-Pfalz

Empfehlen Sie diese Seite weiter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.