Ein tolles Projekt von Informa gGmbH mit finanzieller Unterstützung von „Herzenssache“

Mitte März erreichte die große Corona-Welle auch Deutschland und die Schulen wurden geschlossen. „Home-Schooling“ und der Einsatz der Eltern als „Aushilfs-Lehrer“ waren angesagt!
Die Klienten von Informa sind oftmals Familien, in denen die Eltern hörgeschädigt sind, die Kinder jedoch hörend. Gerade diese Kinder haben eine zusätzliche Herausforderung mit der deutschen Grammatik, da Gebärdensprache ihre Muttersprache ist und die gehörlosen Eltern hier nur bedingt unterstützen können. Im regulären Schulbetrieb sind die Kinder im Ganztagsbereich angegliedert oder besuchen für die Hausaufgabenbetreuung entsprechende Einrichtungen, die jedoch alle wegen der Corona-Pandemie auf unbestimmte Zeit geschlossen wurden.
Hier war schnelles Handeln gefragt, damit die Kinder nicht den schulischen Anschluss verloren.
Informa stellte spontan Pädagogen bereit, die mit den betroffenen Kindern in Einzelunterricht lernen oder in übersichtlichen Kleingruppen unter Einhaltung der Hygienevorschriften die Hausaufgaben überwachen und hilfreich zur Seite stehen.
Dankbar wurde dieses Angebot sowohl von den Kindern, als auch von den gehörlosen Eltern angenommen.
„Herzenssache“ unterstützt die Aktion mit einer einmaligen Zahlung von 3.000 €, für die sich Eltern, Kinder und das ganze Informa-Team herzlich bedanken! Eine echte, unbürokratische Hilfe in dieser besonderen Zeit!

Empfehlen Sie diese Seite weiter: